Beratung & Buchung: 0661 - 94263960

Bürozeiten: Mo. - Fr. 08:30 bis 12:30
13:00 bis 17:30

Sa. geschlossen

Reisesuche öffnen

Reisefinder

 

Burgen, Schlösser, Städte und Wein - Rheinromantik & Moselzauber auf der MS REMBRANDT VAN RIJN - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
26.09.2019 - 30.09.2019
Preis:
ab 599 € pro Person

1. Tag: Einschiffung in Köln
Anreise in unserem komfortablen Dolce-Vita-Premium-Class Fernreisbus mit einem Sektbegrüßungsfrühstück über die Autobahn nach Köln. Aufenthalt an der Domplatte und der Altstadt. Anschließend Einschiffung ab 15.00 Uhr. „Leinen los“ um 18.00 Uhr. Vor dem Abendessen erfolgt die Begrüßung durch die Kreuzfahrtreiseleitung und Sie werden auf die kommenden Urlaubstage eingestimmt.

2. Tag: Cochem und Alken
Über Nacht fährt Sie der Kapitän vom Rhein in die Mosel bis nach Cochem. Während des Frühstücks erfolgt das Anlegemanöver. Nun haben Sie die Möglichkeit zu einem geführten Stadtrundgang mit den bekannten Sehenswürdigkeiten, wie die Reichsburg, die historische Stadtmauer, das im Barockstil erbaute Rathaus, den Marktplatz mit Martinsbrunnen und die alten, mit Moselschiefer gedeckten Fachwerk-Giebelhäuser. Zum Mittagessen kehren Sie wieder zurück auf Ihr Schiff. Am Nachmittag erreichen Sie das Städtchen Alken, das von der Burg Thurant – eine der ältesten Burgen des Mosellandes – überthront wird. Gelegenheit zur Einkehr in die urige Weinstube Anton Hammes. In den über 300 Jahre alten Kellergewölben reift der Wein nach wie vor in alten Eichenholzfässern. Während einer Weinprobe erfahren Sie viel Wissenswertes über die schmackhaften Moselweine.

3. Tag: Rüdesheim und Koblenz
In Rüdesheim mit der weltberühmten Drosselgasse haben Sie die Möglichkeit zu einer informativen Stadtführung oder entdecken Sie den Ort auf eigene Faust und fahren mit der Seilbahn zum Niederwalddenkmal. Die Aussicht über das Rheintal ist überwältigend. Auch sollten Sie nicht versäumen, im „Rüdesheimer Schloss“ in der Steingasse 10 das Traditionsgetränk, den „Rüdesheimer Kaffee“, zu genießen. Um die Mittagszeit setzen Sie Ihre Reise fort. Vom Sonnendeck Ihres Schiffes aus haben Sie einen einzigartigen Blick auf die zahlreichen Burgen und Schlösser, die sich im Oberen Mittelrheintal wie Perlen an einer Schnur aneinanderreihen sowie auf die sagenumwobene Loreley. Am späten Nachmittag werden Sie am Zusammenfluss von Rhein und Mosel von Kaiser Wilhelm begrüßt. Thronend auf seinem Schlachtross ist die Statue zum Wahrzeichen Koblenz geworden. Nun erfolgt für alle Interessierten ein geführter Rundgang durch die älteste Stadt Deutschlands. Kirchen, Burgen, Schlösser und historische Stadthäuser erzählen Geschichten aus vergangenen Zeiten, verwinkelte Gassen und Plätze laden zum Flanieren und Verweilen ein. Ihr Schiff bleibt über Nacht vor Anker, so dass die Möglichkeit zu
einem Abendspaziergang besteht.

4. Tag: Koblenz – Bad Breisig/Ahrtal
Am Vormittag Gelegenheit zu einem Ausflug zur Festung Ehrenbreitstein. Nach einer atemberaubenden Auffahrt von Konrad-Adenauer-Ufer über den Rhein hinauf zur Festung tauchen Sie ein in die Welt der Kelten, Römer und Ritter auf einer der größten erhaltenen Festungen Europas. Es erwartet Sie außerdem der Landschaftspark mit der Aussichtsplattform und einem traumhaften Eifelblick sowie ein romantischer Rundweg, der Sie durch die alten Festungsmauern führt. Verschiedene Ausstellungen und eine Multimedia-Inszenierung im Inneren der Festung laden zu Entdeckertouren ein. Während des Mittagessens an Bord setzen Sie Ihre Reise nach Norden fort und erreichen schon bald Bad Breisig. Von hier startet der Ausflug in das Rotweingebiet Ahrtal. Zunächst erfolgt eine Besichtigung des Regierungsbunkers in Ahrweiler (ca. 20 Minuten Fußweg bergauf). Lassen Sie sich führen durch eine atombombensichere, unterirdische Welt, die noch bis vor kurzem strenger Geheimhaltung unterlag. Oder wählen Sie den Rundgang durch Ahrweiler. Die mittelalterliche Stadtmauer mit Wallgraben, Toren und Türmen aus dem 13. Jahrhundert ist vollständig erhalten. Malerisch verträumte Fachwerkhäuser können stressfrei in der autofreien Altstadt besichtigt werden. Anschließend führt Sie Ihr Weg in das Weindorf Mayschoss. Das Dorf wird von dem gewaltigen Burgfelsen der Saffenburg überragt, der wohl ältesten Befestigung des Ahrtales. Die älteste Winzergenossenschaft im gesamten Bundesgebiet ist in den letzten Jahren gemäß dem Weinführer „Gault Millau“ zu den führenden Genossenschaften Deutschlands aufgestiegen. Seien Sie zu Gast in dem historischen Kellergewölbe und testen während einer Weinprobe die Spitzenprodukte aus dem „Rotweinkeller“. Nach dem Abendessen an Bord haben Sie noch Gelegenheit zu einem Spaziergang entlang der 6 km langen Uferpromenade von Bad Breisig mit gemütlichen Weinlokalen und zahlreichen historischen Fachwerkhäusern. Alternativprogramm am Nachmittag: Wer nicht an dem Landausflug ins Ahrtal teilnehmen möchte, hat die Möglichkeit zum Besuch der RÖMER-THERMEN. Das Erlebnisbad bietet von Thermalbad über Saune, Wellness und Fitness bis hin zu Gastronomie alles was das Herz begehrt. Das Bad ist von der Anlegestelle zu Fuß in ca. 10 Minuten erreichbar.

5. Tag: Köln – Ausschiffung
Am frühen Morgen haben Sie das Ziel Ihrer Reise erreicht und Ihr Schiff geht in Köln vor Anker. Ausschiffung nach dem Frühstück. Nach der Kofferverladung treten wir in unserem Reisebus die gemütliche Rückreise zu den Ausgangspunkten an.

  • An- und Abreise in der Dolce-Vita-Premium-Class
  • 1 x Sektbegrüßungsfrühstück am Anreisetag
  • Kreuzfahrt auf der MS REMBRANDT VAN RIJN
  • Unterbringung in der gebuchten Kabinenkategorie mit DU/WC
  • Volle Verpflegung mit täglich 3 Mahlzeiten (beginnend mit dem Abendessen am 1. Tag und endend mit dem Frühstück am 5. Tag)
  • Kaffee oder Tee nach Mittag- und Abendessen
  • 1 x Begrüßungsgetränk
  • 1 x Gala-Dinner
  • Täglich Kaffee/Tee und Gebäck am Nachmittag (je nach Tagesprogramm)
  • Täglich Mitternachtssnack
  • Deutschsprechende Bordreiseleitung
  • Teilnahme am Bordunterhaltungsprogramm
  • Freie Nutzung der Bordeinrichtungen
  • Gepäckförderung Schiffsanlegestelle – Schiffskabine und zurück
  • Rhein/Mosel-Reiseführer (1 Stück pro Kabine)
  • Modernes „Quietvox“-Audiosystem bei allen Landausflügen
  • Hafengebühren

Nicht enthalten
An- und Abreise, Versicherungen, Ausflüge
Getränke, Trinkgelder (Empfehlung € 5,- bis 7,- p.P./Tag) persönliche Ausgaben

MS REMBRAND VAN RIJN

Details
  • 2-Bett Hauptdeck
    688 €
  • 2-Bett Hauptdeck achtern
    599 €
  • 2-Bett Hauptdeck achtern zur Einzelbelegung
    848 €
  • 2-Bett Hauptdeck zur Einzelbelegung
    1003 €
  • 2-Bett Promenadendeck
    838 €
  • 2-Bett Promenadendeck zur Einzelbelegung
    1327 €
  • 2-Promenadendeck Suite
    939 €
  • 3-Bett Promenadendeck
    599 €

MS REMBRAND VAN RIJN

Die MS REMBRAND VAN RIJN bietet dem Gast einen Hauch von Exklusivität. Dies gilt nicht nur für die schöne Inneneinrichtung, sondern auch für den hervorragenden Service an Bord. Die harmonische Farbauswahl und die besonderen Materialien verleihen dem Schiff eine warme Atmosphäre. Alle 55 Kabinen und 4 Suiten sind geräumig und verfügen über zwei getrennte Betten, Dusche, WC, Fernseher, kleinen Safe, Schreibtisch, Telefon, Föhn, individuell regulierbare Klimaanlage und ausreichend Stauraum für Ihr Gepäck. Für den Tag werden die Betten vom Bordpersonal in zwei bequeme Sofas verwandelt. Alle Kabinen sind mit zu öffnenden Panoramafenstern ausgestattet. Die Suiten befinden sich auf dem Promenadendeck und sind ausgestattet mit einem Doppelbett, Flatscreen-TV, Mini-Safe, Telefon, Bademantel, Hausschuhen und Sonnenschirm. Darüber hinaus gibt es eine individuell regulierbare Klimaanlage, Minibar und Tee-/Kaffeezubereiter. Die bodentiefen Fenster mit Schiebetüren und französischem Balkon bieten einen spektakulären Panoramablick auf die vorbeiziehenden Landschaften. Zu den Annehmlichkeiten der MS REMBRAND VAN RIJN zählen Lift und Treppenlift, das elegante Restaurant, der Salon mit „Captains-Corner“, eine gemütliche Bar mit Tanzfläche, die imposante Rezeption und eine Bibliothek. Das Sonnendeck mit Stühlen, Liegestühlen und Fitnessgeräten ist teilweise überdacht, so dass der Außenbereich auch bei schlechtem Wetter genutzt werden kann.